SFRJ4EVER
"SAMO ZAJEDNO SMO JACI"

Ako niste registrovani posjetilac foruma, kliknite na "registracija" na dnu ovog prozora, a ukoliko ste registrovani član, kliknite na "login".
Traži
 
 

Display results as :
 


Rechercher Advanced Search

Latest topics
» CRKVA,VJERA,RELIGIJA...
Today at 7:18 am by Slaven

» GRIJESECI UCIMO
Yesterday at 5:05 pm by Slaven

» HRVATSKA
Yesterday at 4:54 pm by Slaven

» TO MOZEMO I MI!
Fri Aug 18, 2017 12:03 pm by Valter

» MUZIKA KOJA POGAÐA U DUŠU...
Fri Aug 18, 2017 12:01 pm by Valter

» NEKAD SFRJ,SAD SJEVERNA KOREJA...
Fri Aug 18, 2017 11:58 am by Valter

» NASA KOLA
Fri Aug 18, 2017 11:52 am by Valter

» ZAKLJUCAK
Fri Aug 18, 2017 8:50 am by Valter

» WUSTEN SIE
Fri Aug 18, 2017 8:42 am by Valter

Gallery


Navigation
 Portal
 Index
 Èlanstvo
 Profil
 FAQ
 Pretra¾nik
Affiliates
free forum
August 2017
MonTueWedThuFriSatSun
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Calendar Calendar

Affiliates
free forum

WUSTEN SIE

Vidi prethodnu temu Vidi sljedeæu temu Go down

WUSTEN SIE

Komentar  Valter on Sun Jan 10, 2016 12:11 pm




COOL


Walter


Cool


Valter: komentar modifikovan dana: Sun Apr 17, 2016 11:05 am; prepravljeno ukupno 1 puta

_________________
Samo zajedno smo jaci!
http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08
avatar
Valter
Admin

Broj postova : 3413
Age : 65
Location : schweiz
Registration date : 2008-01-11

Vidi profil korisnika http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08

Na vrh Go down

Re: WUSTEN SIE

Komentar  Valter on Sun Jan 31, 2016 9:20 pm

http://www.msn.com/de-ch/nachrichten/other/diese-20-menschen-sind-reicher-als-so-manches-land-dieser-welt/ss-BBoIJ3L

Diese 20 Menschen sind reicher als so manches Land dieser Welt

Wie reich kann man eigentlich sein?


Ein kürzlich veröffentlichter Bericht von Oxfam zeigte einmal mehr die ungerechte Verteilung des Reichtums dieser Erde. So sitzen nur 62 Menschen auf so viel Geld wie dem Rest der Welt GEMEINSAM gehört. Diese unfassbaren Zahlen von Forbes haben wir mit dem IMF World Economic Outlook Report verquickt: Herausgekommen ist ein Vergleich zwischen den Reichsten dieser Erde und armen Ländern, denen es an allem fehlt und die vom Reichtum mancher Einzelpersonen nur träumen können.


Das hat "uns" die "Demokratie" ermöglicht.

Wollt Ihr das wirklich,soh weiter unterstützen?



Walter

pale

_________________
Samo zajedno smo jaci!
http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08
avatar
Valter
Admin

Broj postova : 3413
Age : 65
Location : schweiz
Registration date : 2008-01-11

Vidi profil korisnika http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08

Na vrh Go down

TAG DER ARBEIT

Komentar  Valter on Thu Apr 28, 2016 9:09 pm




Walter

_________________
Samo zajedno smo jaci!
http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08
avatar
Valter
Admin

Broj postova : 3413
Age : 65
Location : schweiz
Registration date : 2008-01-11

Vidi profil korisnika http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08

Na vrh Go down

Re: WUSTEN SIE

Komentar  Valter on Thu Apr 28, 2016 9:12 pm


_________________
Samo zajedno smo jaci!
http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08
avatar
Valter
Admin

Broj postova : 3413
Age : 65
Location : schweiz
Registration date : 2008-01-11

Vidi profil korisnika http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08

Na vrh Go down

LUFTHANSA

Komentar  Valter on Fri Apr 29, 2016 10:33 am




Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat einen Lohn von 8 Millionen Euro ( Dollar?) plus Boni. Die Arbeiter müssen mit Entlassungen rechnen.

Da wäre ich ( wahrscheinlich ) auf für die "Demokratie". Den Die ist unterstützt so eine Politik der Löhne.



Walter

_________________
Samo zajedno smo jaci!
http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08
avatar
Valter
Admin

Broj postova : 3413
Age : 65
Location : schweiz
Registration date : 2008-01-11

Vidi profil korisnika http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08

Na vrh Go down

Re: WUSTEN SIE

Komentar  Valter on Sun Sep 18, 2016 3:22 pm

Für alle die Gerne nach Portoroz schneller (aus Zürich ) kommen wollen.

http://www.portoroz-airport.si/en

über http://www.medadria.hr/

Natürlich auch für die Umgebung.


Valter


pirat

_________________
Samo zajedno smo jaci!
http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08
avatar
Valter
Admin

Broj postova : 3413
Age : 65
Location : schweiz
Registration date : 2008-01-11

Vidi profil korisnika http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08

Na vrh Go down

WIR SCHAFFEN DAS

Komentar  Valter on Mon Sep 19, 2016 5:11 pm

http://www.phoenix.de/content/phoenix/tv_programm/1_jahr_fluechtlingskrise/1135135


Wir schaffen das!" - am 31. August 2015 sagt Angela Merkel den Satz, der in Europa bis heute nachhallt. Wolf-Christian Ulrich will ein Jahr später wissen, was er bewirkt hat. Was ist seitdem passiert? Wie hat sich Deutschland verändert? Ulrich zeichnet die wichtigsten Stationen der letzten zwölf Monate nach - ein Rückblick, der zugleich Analyse und auch Ausblick ist. Denn klar ist: Die Flüchtlingskrise wird uns noch viele Jahre beschäftigen.

Wolf-Christian Ulrich trifft auf den Journalisten Hajo Schumacher. Er setzt sich seit Jahren mit Merkels Machtphysik auseinander. Schumacher erklärt, wieso die ansonsten eher kühl kalkulierende Kanzlerin sich plötzlich von Emotionen leiten ließ. Wieso sie in der Nacht vom 4. auf den 5. September, beeindruckt von den dramatischen Bildern in Ungarn, die Grenzen für tausende Flüchtlinge öffnete. Wieso sie bereit ist, ihre Kanzlerschaft ausgerechnet mit dem Erfolg ihrer Flüchtlingspolitik zu verknüpfen. Der Streit innerhalb der Union ist seitdem eskaliert. Die CSU drohte mit der Verfassungsklage.

Junge Syrer Flüchtling Saalfeld

Ein kleiner Junge aus Syrien haelt bei seiner Ankunft auf dem Bahnhof in Saalfeld (Thueringen) ein Schild mit der Aufschrift «thank germany» in den Händen. (Quelle: Sebastian Kahnert/dpa)

Eine unkontrollierte Zuwanderung macht auch vielen Menschen in Deutschland Angst. Es schien, als sei der Staat nicht mehr Herr der Lage. Auch deshalb verlor die CDU, seit Menschengedenken Garant der inneren Sicherheit, dramatisch an Zustimmung. Während die AfD sich als politische Kraft rechts der Union zu etablieren schien. In der Union fürchteten viele, Merkels Haltung in der Flüchtlingskrise könnte die CDU so nachhaltig schädigen wie Schröders Agenda 2010 die SPD.

Umgekehrt gibt es in Deutschland eine Hilfsbereitschaft, deren Ausmaß uns - und andere - bis heute überrascht. Auch Alea Horst, eine junge Fotografin aus dem Westerwald, hat das Gefühl, sich einbringen zu müssen. Sie reist nach Lesbos, hilft dort zwei Wochen vor Ort. Zuhause in Diez kümmert sie sich ehrenamtlich um die Integration von Flüchtlingen.

Der unabhängige Politikberater Gerald Knaus entwickelt ein Konzept, das Merkels Flüchtlingspolitik verändern und gleichzeitig retten soll. Auch Knaus lassen die Bilder, die die Flüchtlingskrise produziert, nicht los. Am 2. September 2015 ging das Foto des dreijährigen syrischen Jungen Alan Kurdi um die Welt, der tot an einem Strand nahe der türkischen Stadt Bodrum angespült wurde. Knaus, der eine kleine, von ihm selbst gegründete Denkfabrik namens "European Stability Initiative" (ESI) leitet, ist der Gedanke, das Mittelmeer könne sich unter der Aufsicht der europäischen Politik in ein Massengrab verwandeln, zutiefst zuwider.


_________________
Samo zajedno smo jaci!
http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08
avatar
Valter
Admin

Broj postova : 3413
Age : 65
Location : schweiz
Registration date : 2008-01-11

Vidi profil korisnika http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08

Na vrh Go down

Re: WUSTEN SIE

Komentar  Valter on Fri Jan 06, 2017 4:30 pm


_________________
Samo zajedno smo jaci!
http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08
avatar
Valter
Admin

Broj postova : 3413
Age : 65
Location : schweiz
Registration date : 2008-01-11

Vidi profil korisnika http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08

Na vrh Go down

NPD NICHT VERBOTEN

Komentar  Valter on Wed Jan 18, 2017 7:03 pm




Das ist "demokratisch".

Was kommt Morgen ?


Walter

Surprised

_________________
Samo zajedno smo jaci!
http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08
avatar
Valter
Admin

Broj postova : 3413
Age : 65
Location : schweiz
Registration date : 2008-01-11

Vidi profil korisnika http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08

Na vrh Go down

Re: WUSTEN SIE

Komentar  Valter on Fri Aug 18, 2017 8:42 am

www.bluewin.ch/de/news/ausland/2017/3/20/die-eu--russland--china-und-die-tuerkei-kaempfen-um-den-balkan.html

Es bestätigt sich. Das was wir schon von Anfang an wussten.

Russland, USA, EU, China, Türkei: Endspiel um den Balkan



In der Fussballsprache ist es das Endspiel der Weltmächte um Kontrolle und Einflusssphären in Südosteuropa. Zurzeit steht es 1:0 für die USA. Doch Russland hat noch nicht aufgegeben und sieht seine Chancen.

Seit Jahrhunderten ist der westliche Balkan Spielfeld für die Grossmächte. Habsburg gegen Osmanen, westliches Wertesystem gegen kommunistische Staaten, hiessen in der Geschichte die Paarungen. Jetzt geht es wieder um Macht und Einfluss in der Region. Diesmal sind die USA und Russland in der Offensive. Aber auch China und die Türkei mischen mit, während die EU trotz grösstem personellen und finanziellen Aufwand ins Hintertreffen gerät.

«Auf dem Balkan prallen Russland und die USA immer heftiger aufeinander», analysierte vor wenigen Tagen die renommierte Nachrichtenseite «t-portal» des jüngsten EU-Mitglieds Kroatien: «Schon ein kleiner Konflikt kann das Pulverfass in Brand setzen.» «Serbien jongliert zwischen Brüssel und Moskau», sorgt sich in dieser Woche die grösste Belgrader Zeitung «Blic». Und das serbische «Novi Magazin» sieht einen «russisch-amerikanischen Energiekrieg auf dem Boden Europas» - und den Balkan mittendrin.

Verfassungskrise in Mazedonien: Präsident verweigert Regierung

Vor zwei Wochen besuchte US-Vizepräsident Mike Pence das kleine Montenegro, das in diesem Jahr trotz heftigster Gegenwehr Russlands der Nato beigetreten ist. «Hier auf dem Westbalkan arbeitet Russland an der Destabilisierung der Region, um Ihre Demokratie zu untergraben und Sie auseinanderzudividieren», sagte er vor praktisch allen Regierungschefs der Region. Die USA unterstützten auch unter Präsident Donald Trump Südosteuropa gegen Moskau.

Solche Kampfestöne riefen vor allem in Serbien Kritik hervor. Nicht Russland, der Westen sei es, der hier alles destabilisiere, schimpfte Aussenminister Ivica Dacic. Belgrad versucht seit Jahren einen wahren Eiertanz. Dem EU-Kandidaten kann es mit einem Beitritt zur Union gar nicht schnell genug gehen. Mit dem historischen Freund Russland werden gleichzeitig Sonderbeziehungen gepflegt. So gibt es das «Serbisch-Russische Humanitäre Zentrum» in der zweitgrössten Stadt Nis, das von Washington als Spionagezentrum bezeichnet wird. Zurzeit wird mit Moskau verhandelt über sechs gebrauchte MIG-29-Flugzeuge, neuere Panzer und Flugabwehrsysteme.
Recep Tayyip Erdogan und Wladimir Putin

TUERKEI BESUCH PUTIN ERDOGAN
RUSSLAND TUERKEI BESUCH ERDOGAN PUTIN
Wehr gegen Moskau


Die USA setzen auf die Energieversorgung. Sie drängen Kroatien, endlich das geplante Flüssiggas-Terminal auf der Insel Krk an der nördlichen Adria zu bauen. Das soll von Tankschiffen der USA gespeist und mit einem ähnlichen Anlandepunkt im polnischen Swinemünde verbunden werden. Südosteuropa soll so unabhängiger vom Gas aus Russland werden. Auf Initiative Kroatiens und Polens wurde im letzten Jahr die «Drei-Meere»-Region (Ostsee-Adria-Schwarzes Meer) ins Leben gerufen. Zwölf Staaten in Mittel-, Ost- und Südosteuropa wollen sich mit tatkräftiger Unterstützung der USA besonders intensiv gegen Moskau zur Wehr setzen.

Die EU beäugt den möglichen neuen Mitspieler mit Misstrauen. Ohnehin hat man in Brüssel bemerkt, dass trotz vieler Milliarden Euro Hilfen und trotz eines Heeres an Diplomaten und Experten Ansehen und Einfluss auf dem Balkan begrenzt sind. Lösungen für Politkrisen wie in Albanien und Mazedonien wurden zwar vorgeschlagen, aber erst durch das massive Auftreten von US-Diplomaten durchgesetzt.

China hat in den letzten Jahren im Zuge seiner «neuen Seidenstrasse» hier Strassen und Brücken gebaut, Kredite vergeben und Kraftwerke modernisiert. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan besucht im nächsten Monat Serbien und bringt gleich 150 Geschäftsleute mit. Bisher hatte die Türkei die traditionell guten Beziehungen zu den Muslimen in Bosnien-Herzegowina noch verbessert. Grosszügig wurden die im Bürgerkrieg zerstörten historischen Moscheen wieder aufgebaut.

Schliesslich wird der Kampf um Einfluss auf dem Balkan über die Medien ausgefochten. Die russische Agentur Sputnik schafft es mit ihrem eigenen serbischen Programm tagtäglich in die Medien - und verstärkt so die russische Sicht auf die Welt. Die US-Firma KKR, der schon wichtige TV-Sender in der Region gehören, hat soeben Nova TV in Kroatien und POP TV in Slowenien gekauft - die beliebtesten Fernsehstationen. Auch die türkische Nachrichtenagentur Anadolu ist vor allem in Bosnien stark. Vom TV- und Nachrichtenportal «Al Jazeera Balkans» aus Katar in den Landessprachen ganz zu schweigen.

_________________
Samo zajedno smo jaci!
http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08
avatar
Valter
Admin

Broj postova : 3413
Age : 65
Location : schweiz
Registration date : 2008-01-11

Vidi profil korisnika http://www.youtube.com/watch?v=waEYQ46gH08

Na vrh Go down

Re: WUSTEN SIE

Komentar  Sponsored content


Sponsored content


Na vrh Go down

Vidi prethodnu temu Vidi sljedeæu temu Na vrh


 
Permissions in this forum:
Ne možete odgovoriti na teme ili komentare u ovom forumu